Osteopathie und Physiotherapie

im Sport Center Brambauer

LEBEN IST BEWEGUNG
Der wichtigste Grundsatz der Osteopathie

Osteopathie diagnostiziert und heilt mit den Händen. 
Die Hände des Osteopathen sind sein einziges Diagnoseinstrument. 
Ist die Bewegung des Körpers eingeschränkt so entstehen Beschwerden und Erkrankungen. Die Störungen bzw. Blockaden werden von einem Körperteil auf den anderen übertragen - und zwar mittels des Bindegewebes. Das bedeutet, dass sich die Störungen ausbreiten. 
Der Osteopath ertastet zunächst wo sich die Beschwerden befinden und woher sie stammen. Dann lockert er mit gezielten Handgriffen das Muskelgewebe. Er aktiviert die Nerven, verbessert den Durchfluss in Venen, Arterien und Lymphbahnen. Dadurch hilft er dem Körper Funktionsstörungen selbst zu beheben. Er aktiviert die Selbstheilungskräfte. Osteopathie kann vorallem Menschen helfen, bei denen die Schulmedizin keine organischen Ursachen für deren Beschwerden findet. Der Osteopath geht einer Störung nach und lokalisiert sie.

Kontakt

Tel.: 0231 987 363 0
Kostenlose Beratung
Termine nach Vereinbarung möglich

Bozena Wozniak

Osteopathin • Physiotherapeutin
Manualtherapeutin • Bobath Therapeutin 
Diplom Sportlehrerin

Wir bieten für private Patienten oder Selbstzahler ein umfangreiches Angebot:

• Krankengymnastik
• Krankengymnastik am Gerät 
• Manuelle Therapie
• Bobath Therapie
• Massagen
• Mikrostrom Therapie
Wir würden uns freuen Sie persönlich bei uns begrüßen zu dürfen. 

Bei folgenden Beschwerden wird 
Ihnen Osteopathie helfen:

• Störungen des Bewegungsapparates
• Herzbeschwerden
• Verdauungsstörungen 
• Organsenkungen
• Inkontinenz (chronische Blasenentzündung)
• Nierenprobleme
• Operationsfolgen (Vernarbungen und Verwachsungen)
• Kopfschmerzen
• Nasennebenhöhlenentzündung
• Schwindel
• Tinnitus
• Kiefergelenkproblematik



Die Mikrostromtherapie

Energie ist Leben. Leben ist Energie. Energie messen wir in Ampere. Die Energie in unseren Zellen, im Blut- und Lymphkreislauf, fließt im Mikroamperebereich. Diese Energie gewinnt der Körper aus der Nahrung. So sind Zellerneuerung und die Ernährung der Zellen möglich. Erkranktes Gewebe benötigt deutlich mehr Energie als gesundes. Strom geht aber den Weg des geringsten Widerstandes. Daher fließt der körpereigene Strom um defekte Zellen herum. Die Mikrostromtherapie imitiert den körpereigenen Strom und leitet die Energie direkt in das Störfeld, genau dorthin wo sie benötigt wird. Das erkrankte Gewebe wird nun von innen und außen mit Energie versorgt. Der Heilungsprozess wird dadurch erheblich beschleunigt.    

Therapieablauf

Bei degenerativen Erkrankungen (Arthrose, Verschleiß, etc.) werden Klebeelektroden so angeordnet, dass die heilenden Ströme dreidimensional den Schmerzpunkt kreuzen. So wird das gesamte Areal mit Heilströmen durchzogen. Gleichzeitig wird die Lymphe zur Entgiftung angeregt. Eine Behandlung dauert ca.30 Minuten und wird meist 2-3 x wöchentlich verordnet. Akute Verletzungen werden am besten täglich behandelt.
Mikroströme beschleunigen die Heilung, verbessern den Lymphfluss, stärken das Immunsystem, wirken antibakteriell und antiviral.

Die Mikrostromtherapie ist erfolgreich einsetzbar bei:

Gelenk- und Wirbelsäulentherapie
Arthrose, Arthritis, Rheuma, Gicht
Tennisellenbogen
Behandlung von Migräne, Depressionen, Schlaflosigkeit
Fibromyalgie, vegetativem Ausgleich
Neurophysiologische Beschwerden
Ödemen, Hämatomen
Asthma, Bronchitis, Atemwegserkrankungen
Sehnen- und Bandverletzungen
Frakturen